Schlagwort: <span>Yokai</span>

Der verbotene Schrein

Bitte Beachten! Diesen Text nicht einfach ohne Erlaubnis kopieren oder nutzen, weder als Text, noch vorgelesen, weder auf Webseiten noch in Videos. Hi, ich bin Takashi. Seit einiger Zeit lebe ich in einer mittelgroßen Stadt, aber das war nicht immer so. Meine Kindheit habe ich komplett auf dem Land verbracht – so richtig, richtig auf dem Land. Ihr wisst schon, mit nichts drumrum und nichts zu tun in der Nähe. Als Kind hatte ich es lustig gefunden. Aber je jünger man ist, umso spannender kann man wirklich jeden Kleinkram finden. In der Mittelschule wurde mir alles schon zu langweilig. Vor allem weil auch echt wenige in meinem Alter waren. Gefühlt …

Yukionna

Bitte Beachten! Diesen Text nicht einfach ohne Erlaubnis kopieren oder nutzen, weder als Text, noch vorgelesen, weder auf Webseiten noch in Videos. Im weiten Hida-Gebirge ragt unter anderem der Shiroumadake fast dreitausend Meter in den Himmel. Er wird im Nihon Hyakumeizan erwähnt und ist bekannt für seine endlosen Wildblumenwiesen im Sommer, wie auch das größte Tal in ewigem Schnee landesweit. Im Sommer zeigen sich dort Felsspitzen, die an Pferde erinnern, woher der Berg seinen Namen hat. Die Winter dort sind geprägt von großen Schneemengen und eisigen Winden, und in genau so einem Winter beginnt diese Geschichte. Am Fuße des hohen Shiroumadake lebten einmal der alter Jäger Mosaku und sein Sohn, …

Shinto-Schrein-Regeln

Bitte Beachten! Diesen Text nicht einfach ohne Erlaubnis kopieren oder nutzen, weder als Text, noch vorgelesen, weder auf Webseiten noch in Videos. Takako und Aoi waren seit langem befreundet. Jeden Tag trafen sie sich und so hatten sie sich auch heute wieder einmal in der Stadt verabredet. Nachdem sie einige Snacks gekauft hatten, suchten sie einen Platz, an dem sie quatschen und die Zeit verbringen konnten. Sie fanden dafür einen alten Schrein und betraten das Areal durch das Torii. Niemand sonst war hier und die beiden spielten vergnügt mit der Glocke, lachten und aßen. Die ganze Zeit über kam kein anderer Besucher vorbei, und als es auf den Abend zuging, …

Schreine ohne Torii

Bitte Beachten! Diesen Text nicht einfach ohne Erlaubnis kopieren oder nutzen, weder als Text, noch vorgelesen, weder auf Webseiten noch in Videos. Schreine: heilige Orte, von Segen erfüllt und von Göttern bewohnt. Ein Torii schützt hierbei die Grenzen und markiert die Schwelle von der menschlichen Welt zur göttlichen. Doch manchmal verwittert das Tor, es wird zerstört oder verschwindet … Zwei Mädchen zogen gern zusammen los und statteten Schreinen Besuche ab. Es war ein gemeinsames Hobby und sie hatten schon viele besucht. So gelangten sie auch dieses Mal an einem Kleinen, etwas Abgelegeneren an. Fast hätten sie den von Wald umgebenen Ort übersehen, denn zudem fehlte das Torii, das sonst so …